Rouladen auf Erbsenpüree

Berechnet für4 PortionenVorbereitungszeit45 MinutenKochzeit2 Stunden 40 MinutenGesamtzeit3 Stunden 25 Minuten

Ein Klassiker der Hausmannskost gebettet auf einem eher ungewöhnlichen Bett aus knallgrünem Erbsenpüree. Über lange Zeit geschmort wird das Fleisch der Jack’s Creek Black Angus Oberschale herrlich zart und mürbe. Ein perfektes Sonntagsessen für den Herbst und Winter.

Rouladen
 2 Zwiebeln
 4 Gewürzgurken
 4 TL Dijon Senf
 4 Scheiben Duroc Bacon
 Salz, Pfeffer
Sauce
 2 Karotten
 200 g Knollensellerie
 1 Lauchstange
 2 Zwiebeln
 2 Lorbeerblätter
 2 Zweige Thymian
 1 EL Tomatenmark
 150 ml Rotwein
 350 ml Rinderfond
 2 EL Butterschmalz
 2 EL Speisestärke
Erbsenpüree
 500 g Erbsen
 1 Zwiebel
 100 g Butter
 100 ml Sahne
 Salz, Pfeffer

Rouladen
1

Rouladen plattieren.

2

Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden.

3

Gewürzgurken halbieren und in Stifte schneiden.

4

Rouladen salzen.

5

Rouladen mit jeweils einem Teelöffel Senf bestreichen. Dabei bitte mindestens 1 cm Rand an den Seiten lassen.

6

Jede Roulade mit jeweils einer Scheibe Duroc Bacon belegen und darauf die Zwiebel und Gurke verteilen.

7

Seiten der Rouladen einschlagen und anschließend die Rouladen vorsichtig einrollen und mit einer Rouladen Nadel oder Garn fixieren.

8

Karotte und Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden.

9

Lauch in Scheiben schneiden und waschen.

10

Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und die Rouladen rundherum anbraten und anschließend wieder aus dem Bräter nehmen.

11

Gemüse in den Bräter geben und für ca. 5 Minuten anbraten und anschließend Thymian, Lorbeerblätter und Tomatenmark hinzufügen und weitere 5 Minuten mit anschwitzen.

12

Gemüse mit Rotwein ablöschen und für ca. 5 Minuten einkochen lassen.

13

Rouladen wieder zum Gemüse in den Bräter geben und mit Rinderfond auffüllen.

14

Deckel auf den Bräter geben und für ca. 2,5 Stunden auf mittlerer Stufe schmoren lassen. Hin und wieder die Rouladen wenden.

15

Rouladen aus dem Bräter nehmen und die Sauce durch ein feinmaschiges Sieb laufen lassen. Das gekochte Gemüse entsorgen.

16

Die Sauce wieder in den Bräter geben und mit Speisestärke andicken. Alternativ kann die Sauce auch eingekocht werden, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist.

17

Rouladen wieder in die Sauce geben und bis zum Servieren warmhalten.

Erbsenpüree
18

Zwiebel schälen und fein würfeln.

19

Butter in einem kleinen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel ca. 5 Minuten darin anschwitzen.

20

Erbsen hinzugeben und weitere 5 Minuten anschwitzen.

21

Sahne hinzugeben und mit einem Pürierstab oder einer Küchenmaschine pürieren.

22

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Zutaten

Rouladen
 2 Zwiebeln
 4 Gewürzgurken
 4 TL Dijon Senf
 4 Scheiben Duroc Bacon
 Salz, Pfeffer
Sauce
 2 Karotten
 200 g Knollensellerie
 1 Lauchstange
 2 Zwiebeln
 2 Lorbeerblätter
 2 Zweige Thymian
 1 EL Tomatenmark
 150 ml Rotwein
 350 ml Rinderfond
 2 EL Butterschmalz
 2 EL Speisestärke
Erbsenpüree
 500 g Erbsen
 1 Zwiebel
 100 g Butter
 100 ml Sahne
 Salz, Pfeffer

Anleitung

Rouladen
1

Rouladen plattieren.

2

Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden.

3

Gewürzgurken halbieren und in Stifte schneiden.

4

Rouladen salzen.

5

Rouladen mit jeweils einem Teelöffel Senf bestreichen. Dabei bitte mindestens 1 cm Rand an den Seiten lassen.

6

Jede Roulade mit jeweils einer Scheibe Duroc Bacon belegen und darauf die Zwiebel und Gurke verteilen.

7

Seiten der Rouladen einschlagen und anschließend die Rouladen vorsichtig einrollen und mit einer Rouladen Nadel oder Garn fixieren.

8

Karotte und Sellerie schälen und in grobe Würfel schneiden.

9

Lauch in Scheiben schneiden und waschen.

10

Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und die Rouladen rundherum anbraten und anschließend wieder aus dem Bräter nehmen.

11

Gemüse in den Bräter geben und für ca. 5 Minuten anbraten und anschließend Thymian, Lorbeerblätter und Tomatenmark hinzufügen und weitere 5 Minuten mit anschwitzen.

12

Gemüse mit Rotwein ablöschen und für ca. 5 Minuten einkochen lassen.

13

Rouladen wieder zum Gemüse in den Bräter geben und mit Rinderfond auffüllen.

14

Deckel auf den Bräter geben und für ca. 2,5 Stunden auf mittlerer Stufe schmoren lassen. Hin und wieder die Rouladen wenden.

15

Rouladen aus dem Bräter nehmen und die Sauce durch ein feinmaschiges Sieb laufen lassen. Das gekochte Gemüse entsorgen.

16

Die Sauce wieder in den Bräter geben und mit Speisestärke andicken. Alternativ kann die Sauce auch eingekocht werden, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist.

17

Rouladen wieder in die Sauce geben und bis zum Servieren warmhalten.

Erbsenpüree
18

Zwiebel schälen und fein würfeln.

19

Butter in einem kleinen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel ca. 5 Minuten darin anschwitzen.

20

Erbsen hinzugeben und weitere 5 Minuten anschwitzen.

21

Sahne hinzugeben und mit einem Pürierstab oder einer Küchenmaschine pürieren.

22

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rouladen auf Erbsenpüree
ZutatenAnleitung