Gans fantastisch – der perfekte Gänsebraten

Berechnet für4 PortionenVorbereitungszeit1 StundeKochzeit4 StundenGesamtzeit4 Stunden 30 Minuten

Heute geht es um die Gans. Dominic Sesterhenn zeigt Ihnen, wie der perfekte Gänsebraten gelingt. Natürlich ist die Qualität der Gans das A und O. Diese absolute Spitzenqualität bieten Tiere, die das ganze Jahr bei Wind und Wetter draußen leben. Mit den Gänsen vom Geflügelhof Nobis hat ALBERS hier die TOP-Empfehlung im Sortiment.

 4,50 kg NOBIS Gans
 6 Gemüsezwiebeln (evtl. weniger je nach Größe)
 6 Äpfel, mittelgroß
 1 TL getrockneter Majoran
 Salz und Pfeffer
Für die Sauce:
 Gänsefett
 Gänsehals und Innereien
 0,50 Gemüsezwiebel
 2 Karotten
 1 Ecke Sellerie
 1 EL Tomatenmark
 300 ml Rotwein
 100 ml Portwein
 Salz, Pfeffer, Lorbeer, Wacholderbeeren, Piment
 Etwas Speisestärke

1

Innereien, den Hals und das Fett aus der ganz nehmen, beiseitelegen

2

Zwiebeln schälen

3

Zwiebeln und Äpfel in Walnuss Große Stücke schneiden und zusammen mit dem Majoran vermischen

4

Das Fett ebenfalls in Walnuss Große Würfel schneiden

5

Die Gans von innen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen

6

Die Hälfte des Fettes in die Gans geben und bis ans Ende schieben, danach die Zwiebel/
Apfel/ Majoran Mischung in die Gans füllen, nach vorne hin etwas Platz lassen, mit dem restlichen Fett die Gans „verschließen“

7

Füllung die übrig ist für die Sauce an die Seite stellen

8

Die beiden Keulen mit Küchenkordel fest zusammenbinden damit die Gans in Form bleibt und die Füllung nicht verliert.

9

Nun die Gans von außen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und auf ein Gitter setzen

10

Ein Blech mit Alufolie auslegen und mit 500ml Wasser befüllen.

11

Ofen auf 190 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.

12

Das Rost nun auf das Blech und alles zusammen für 90 Minuten in den Ofen schieben.

13

Nach 90 Minuten die Gans kurz rausholen und die Flüssigkeit aus dem Backblech entfernen.

14

Für weitere 90-120 Minuten die Gans wieder in den Ofen schieben bis sie knusprig und Goldbraun ist.

15

Um zu überprüfen ob die Gans gar ist, mit einer Fleischgabel von der Seite vorsichtig in die Keule stechen, wenn das Fleisch weich ist ist die Gans gut.

Für die Sauce:
16

Den Hals mit einem Küchenbeil zerkleinern

17

Das Gemüse schälen und in Walnuss Große Stücke schneiden

18

Fett in einem Topf erhitzen und den Hals darin scharf anbraten, nach ca. 5 Minuten die

19

Karotten und den Sellerie dazugeben und mit anrösten, 5 Minuten später die Zwiebeln dazugeben, nun aufpassen das das Gemüse nicht verbrennt, ggf. Hitze reduzieren.

20

Wenn die Zwiebeln Farbe genommen haben, ein Paar Wacholderbeeren, Piment und etwas Lorbeer und das Tomatenmark dazugeben.

21

Alles zusammen gut anschwitzen und nach und nach mit Rotwein und Portwein ablöschen bis der Saucenansatz anfängt zu glänzen.

22

Mit Geflügelfond auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und 2 Stunden köcheln lassen.

23

Nach 2 Stunden die Sauce durch ein Sieb sieben, etwas einköcheln lassen abschmecken und mit etwas Speisestärke abbinden.

 
 

Geschrieben vonDominic Sesterhenn

Dominic Sesterhenn aus Velbert ist seit 2019 im Verkauf bei ALBERS und gelernter Koch – zuvor war er im Haus Stemberg tätig und berät jetzt die Gastrokunden. Sein Lieblingscut ist das Jack’s Creek Black Angus Rib Eye Steak.

Zutaten

 4,50 kg NOBIS Gans
 6 Gemüsezwiebeln (evtl. weniger je nach Größe)
 6 Äpfel, mittelgroß
 1 TL getrockneter Majoran
 Salz und Pfeffer
Für die Sauce:
 Gänsefett
 Gänsehals und Innereien
 0,50 Gemüsezwiebel
 2 Karotten
 1 Ecke Sellerie
 1 EL Tomatenmark
 300 ml Rotwein
 100 ml Portwein
 Salz, Pfeffer, Lorbeer, Wacholderbeeren, Piment
 Etwas Speisestärke

Anleitung

1

Innereien, den Hals und das Fett aus der ganz nehmen, beiseitelegen

2

Zwiebeln schälen

3

Zwiebeln und Äpfel in Walnuss Große Stücke schneiden und zusammen mit dem Majoran vermischen

4

Das Fett ebenfalls in Walnuss Große Würfel schneiden

5

Die Gans von innen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen

6

Die Hälfte des Fettes in die Gans geben und bis ans Ende schieben, danach die Zwiebel/
Apfel/ Majoran Mischung in die Gans füllen, nach vorne hin etwas Platz lassen, mit dem restlichen Fett die Gans „verschließen“

7

Füllung die übrig ist für die Sauce an die Seite stellen

8

Die beiden Keulen mit Küchenkordel fest zusammenbinden damit die Gans in Form bleibt und die Füllung nicht verliert.

9

Nun die Gans von außen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und auf ein Gitter setzen

10

Ein Blech mit Alufolie auslegen und mit 500ml Wasser befüllen.

11

Ofen auf 190 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.

12

Das Rost nun auf das Blech und alles zusammen für 90 Minuten in den Ofen schieben.

13

Nach 90 Minuten die Gans kurz rausholen und die Flüssigkeit aus dem Backblech entfernen.

14

Für weitere 90-120 Minuten die Gans wieder in den Ofen schieben bis sie knusprig und Goldbraun ist.

15

Um zu überprüfen ob die Gans gar ist, mit einer Fleischgabel von der Seite vorsichtig in die Keule stechen, wenn das Fleisch weich ist ist die Gans gut.

Für die Sauce:
16

Den Hals mit einem Küchenbeil zerkleinern

17

Das Gemüse schälen und in Walnuss Große Stücke schneiden

18

Fett in einem Topf erhitzen und den Hals darin scharf anbraten, nach ca. 5 Minuten die

19

Karotten und den Sellerie dazugeben und mit anrösten, 5 Minuten später die Zwiebeln dazugeben, nun aufpassen das das Gemüse nicht verbrennt, ggf. Hitze reduzieren.

20

Wenn die Zwiebeln Farbe genommen haben, ein Paar Wacholderbeeren, Piment und etwas Lorbeer und das Tomatenmark dazugeben.

21

Alles zusammen gut anschwitzen und nach und nach mit Rotwein und Portwein ablöschen bis der Saucenansatz anfängt zu glänzen.

22

Mit Geflügelfond auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und 2 Stunden köcheln lassen.

23

Nach 2 Stunden die Sauce durch ein Sieb sieben, etwas einköcheln lassen abschmecken und mit etwas Speisestärke abbinden.

Gans fantastisch – der perfekte Gänsebraten
ZutatenAnleitung